Startseite    |    Impressum    |    Kontakt    |    Anfahrt
Schnellsuche:   
 
.
.
StartseiteUnser hofArche- HöfeFührungenKnopfmacherstubeBesonderes
.
 
   
 

Bücher von Angelina Pucher

"Wir Kinder vom Sturm-Archehof“

"Wir, das sind Jonathan, Jelena und Joschua. Wie sind die Kinder vom Sturm- Archehof, der der Gemeinde Heiligenblut angehört.
Heiligenblut ist ein bekannter Ferienort in Kärnten, am Fuße des Großglockners, dem höchsten Berg in Österreich.
Wahre Geschichten die wie Märchen klingen, oder sind es Märchen, die wahr werden? Wer kann das sagen?"

Ca. 60 Farbabbildungen dokumentieren das Leben der vier Kinder Jonathan, Jelena, Joanna und Joschua vom Sturm-Archehof. Viele Tiere wie das Jule-Schwein, die Almkuh Oktavia, das alte Gluckerle, erzählen ihre Lebensgeschichte.


120 Seiten, Preis: 24,-- Euro, erschienen im Sommer 2006 im Johannes Heyn Verlag

Zu bestellen bei Johannes Heyn Verlag in Klagenfurt, Friedensgasse 23, oder direkt in der Knopfmacherstube zu bekommen.


„In deine Hände lege ich meinen Geist“

Im März 1998 im Johannes Heyn Verlag erschienen und in der Mörtschacher Kirche unter Karl Wolschners Fastentuch präsentiert. Enthält die Fastentücher von Karl Wolschner, einem Künstler aus Krumpendorf, sowie Ausschnitte, aus dem Mörtschacher Fastentuch und Fotografien von Angelina Pucher.

Gedanken zum Maria Saaler und Mörtschacher Fastentuch.

Dieses Buch ist inzwischen vergriffen.


„Mensch wohin gehst du“

Im Mai 2005 im Johannes Heyn Verlag in Klagenfurt erschienen.

Enthält die drei großen Fastentücher von Karl Wolschner, für Maria Saal, Mörtschach und dem Wiener Stephansdom in Seidenbatikmalerei. Eine Vielzahl von Karl Wolschners Seidenbatikbildern mit Landschaftsmotiven sind darin abgebildet.

Der zweite Teil des Buches enthält Tagebuchnotizen von Angelina Pucher, wie sie als deutsche Studentin in die Asten kommt, sich einen langen Traum erfüllt, dort ihr Krankenhausbuch schreibt und ihren Mann Hubert Pucher kennen lernt.

Es gibt mehrere Themengebiete in diesem Buch, die sich immer wieder zusammen fügen. Zum einen das Weggehen aus Tübingen mit der Angst, etwas wird sterben. Und am Ende des Sommers steht groß der Satz in ihrem Tagebuch: „Dann sage ich am Tag meines Abschieds auch meiner Jugend lebewohl, denn sie ist in diesem Sommer gestorben.“

Es ist immer wieder Bezug nehmend auf den großen Satz: Mensch wohin gehst du. Mensch wohin gehst du, als Frage, als Mahnung, als Bestätigung, wohl oft in ihrem Leben, wie in unser aller Leben.

Ca. 120 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, 17,-- Euro beim Johannes Heyn Verlag in Klagenfurt, Friedensgasse 23, zu bestellen, oder direkt in der Knopfmacherstube zu bekommen.


„Ich nehme die Herausforderung
meines Lebens an“

Erschien im August 2005 im R.G. Fischer Verlag in Frankfurt.
R.G. Fischer Verlag / edition fischer
Orber Str. 30, D- 60386 Frankfurt am Main
Telefonzentrale: 0049(0)69/941 942 0
E-Mail: info@edition-fischer.com

Preis: 19,-- Euro

Tagebuchaufzeichnungen aus der schwierigsten Zeit ihres Lebens bilden die Grundlage für das mittlerweile dritte Buch von Angelina Pucher. Die Tagebuchaufzeichnungen verarbeitet Angelina zu der einfühlsamen Biografie, der sie 16 Jahre später den Titel, „Ich nehme die Herausforderung meines Lebens an“ gab.

Der erste Teil der „Wegbeschreibung“ widmet sich dem Aufenthalt im Krankenhaus. Im zweiten Teil versucht Angelina Pucher die Aufarbeitung des Themas von den Anfängen ihrer Magersucht bis zur Studiengegenwart. Eine Art Selbstanalyse. Im Schlusswort des Buches wendet sich Angelina an ihre Mutter und den Arzt im Krankenhaus: „ Ich danke meiner Mutter, die durch meine Krankheit auch ihr Schicksal in die Hand genommen hat und über sich selbst hinausgewachsen ist.“

Besonderen Dank bringt die heutige Mölltaler Bäuerin dem Stuttgarter Arzt zum Ausdruck: „Dr. L. verstand es, auf den Saiten meiner Seele zu spielen. Sie haben mich die schwerste Strafe spüren lassen, sie haben mich mit Liebe geschlagen, bis ich irgendwann selbst glauben konnte.“

zurück zur Übersicht

 
.