Wir Kinder vom Sturm-Archehof - Das Leben geht weiter

Als "Weihnachtsekel" möchte ich euch ein paar Geschichten vom Sturm-Archehof erzählen. Mama sagt: Advent will erschwiegen, ersungen, erwandert werden, jeder nach seiner Art. Ich suche nach meinem Weg, ein adventlicher Mensch zu sein und bis ich diesen Menschen in mir gefunden habe, bin ich erst einmal ein Weihnachtsekel.
Früh schon, da sitzt mein kleiner Bruder noch im Kinderwagen, ist bei uns Stürmerkindern das Kachelmoor zu unserem Mattiswald geworden, wie bei der Ronja Räubertochter. Und Graugnome gibt es da auch, ich habe sie selbst gehört und Frösche, ganz viele Frösche die sich beim Kachelmoor paaren, gibt es dort auch. Stunden verbringen wir in unserem Mattiswald und im Frühling grillen, brüllen, jauchzen... wir unseren Frühlingsschrei in diese, unsere kleine wundervolle Welt hinein.
In "Wir Kinder vom Sturm-Archehof - Das Leben geht weiter" möchte ich euch Geschichten aus meinem bisher noch unveröffentlichten Werk erzählen. Ich habe dieses Buch mit und im Namen meiner vier Legastheniker Kinder geschrieben. Und auch weil wir der Meinung sind, dass es solche Kinder nicht nur in Schweden bei Astrid Lindgren gibt (Die Kinder von Bullerbü), sondern auch in Österreich auf einem Bergbauernhof in Heiligenblut. Unser erstes gemeinsames Buch heißt: "Wir Kinder vom Sturm-Archehof".